GeneQuine Biotherapeutics GmbH entwickelt innovative Therapien für die Behandlung von Arthrose, einer degenerativen Gelenkerkrankung, die bisher nur unzureichend behandelt werden kann.

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung beim Menschen und bei Tieren, wie zum Beispiel Pferden und Hunden. Da Medikamente mit langfristiger Wirksamkeit nicht verfügbar sind, kann Arthrose bisher nur unzureichend behandelt werden.

Das Ziel von GeneQuine ist es, die Lebensqualität und die Mobilität von Arthrosepatienten durch eine revolutionäre Therapie zu verbessern. Um dies zu erreichen, nutzt GeneQuine die neuesten Erkenntnisse auf den Gebieten der Arthroseforschung und Arzneimittelentwicklung zur Identifikation der geeignetsten Basistechnologie für ein ideales Arthrosemedikament. Dabei stellte sich heraus, dass die Gentherapie ideal dafür geeignet ist, eine langfristig effektive und sichere Behandlung der Arthrose zu gewährleisten. Daher basierte GeneQuine seine Produktkandidaten auf einem innovativen gentherapeutischen Ansatz, bei dem Gentransfervehikel der neuesten Generation genutzt werden.

Parallel zur Entwicklung von Arthrosemedikamenten für den Menschen, entwickelt GeneQuine Produkte für den Veterinärbereich. GeneQuine fokussiert sich derzeit auf die Erreichung der Marktzulassung für Pferde und Hunde, da regulatorische Hürden und Entwicklungskosten für Veterinärmedikamente wesentlich niedriger sind. Darüber hinaus kann die Marktzulassung, verglichen mit Medikamenten für den Humanbereich, schneller erreicht werden.