GeneQuine Biotherapeutics GmbH entwickelt innovative gentherapeutische Arzneimittel für die Behandlung von muskuloskelettalen Erkrankungen.

GeneQuine entwickelt gentherapeutische Arzneimittel zur Behandlung von Arthrose – der häufigsten Gelenkerkrankung – und Bandscheibendegeneration – einer der häufigsten Ursachen für chronische Rückenschmerzen. Für diese Krankheiten sind momentan nur symptomatische Arzneimittel verfügbar. GeneQuines Ziel ist es nachhaltige, den Krankheitsprozess modifizierende (sogenannte disease-modifying) Arzneimittel zu entwickeln, die zu einer signifikanten Verbesserung der Lebensqualität und der Mobilität der Patienten führen.

GeneQuine benutzt seine Gentherapievektor-Plattform, um in betroffenen Geweben nach lokaler Injektion eine nachhaltige Produktion von therapeutischen Proteine zu etablieren. Dies ermöglicht hohe und langanhaltende Bioverfügbarkeit der therapeutischen Proteine dort, wo sie gebraucht werden, und minimiert die Wirkstoffkonzentrationen im Rest des Körpers.

GeneQuine hat seine Hauptniederlassung in Hamburg, einen Forschungs- und Entwicklungsstandort in Luckenwalde (Großraum Berlin) und eine Tochtergesellschaft in Belgien.