Exothera wird GeneQuine bei der Entwicklung eines Herstellungsprozesses in großem Maßstab für den Produktkandidaten GQ-303 unterstützen [ 09 Sep 2021 ]

GeneQuine Biotherapeutics GmbH, ein Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung von Gentherapien für die Behandlung von muskuloskelettalen Erkrankungen spezialisiert ist, gab heute bekannt, dass es Exothera S.A., eine Full-Service Contract Development and Manufacturing Organization (CDMO), mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie für die Entwicklung eines großtechnischen Herstellungsprozesses für seinen Arthrose-Gentherapie-Produktkandidaten GQ-303 im hochskalierbaren scale-X™ Festbett-Bioreaktor beauftragt hat.

Exothera wird GeneQuine bei der Entwicklung eines Herstellungsprozesses in großem Maßstab für den Produktkandidaten GQ-303 unterstützen

GeneQuine entwickelt den Gentherapie-Produktkandidaten GQ-303, der nach intraartikulärer Injektion in von Arthrose betroffene Gelenke die lokalen Zellen in „Fabriken" für die Produktion des therapeutischen Proteins Proteoglykans 4 verwandelt. Proteoglykan 4 verbessert die Schmierung im Gelenk und hemmt molekulare Signalwege, die das Fortschreiten des Arthrose-Krankheitsprozesses fördern. Neben GQ-303 entwickelt GeneQuine auch andere Gentherapien, die auf der gleichen Vektortechnologie basieren, den sogenannten „Helper-dependent Adenoviral Vectors". Da die Produktkandidaten von GeneQuine für breite Indikationen wie Arthrose entwickelt werden, will das Unternehmen einen großtechnischen Herstellungsprozesses für Helper-dependent Adenoviral Vectors aufbauen.

Exothera ist eine führende CDMO, die sich auf die Industrialisierung von Impfstoff- und Gentherapieprozessen (sowohl für adhärente als auch für Suspensionszellsysteme) spezialisiert hat. Zu den technologischen Fähigkeiten von Exothera gehört die scale-X-Plattform, die Anwendungen vom schnellen Proof-of-Concept über die frühe Prozessentwicklung bis hin zur kommerziellen GMP-Herstellung im großen Maßstab abdeckt. Exothera wird mit GeneQuine zusammenarbeiten, um eine Machbarkeitsstudie mit der kleinen Version des scale-X Bioreaktors durchzuführen, um die Eignung der Plattform für die Produktion von GQ-303 und anderen Produktkandidaten von GeneQuine zu evaluieren.

„Um die Komplexität der Herstellung von Gentherapien zu bewältigen, sind neue Ansätze in der Bioprozesstechnik erforderlich. Die richtige Prozessgestaltung und -entwicklung ist ein entscheidender früher Schritt zur Entwicklung einer nachhaltigen Gentherapie", so Romain de Rauville, VP Business Development bei Exothera. „Wir wollen unseren Partnern einen kommerziellen Wettbewerbsvorteil verschaffen und dazu beitragen, dass ihre innovative Behandlung für mehr Patienten erschwinglich wird."

„Das Ziel von GeneQuine ist es, Gentherapien für breite Indikationen zu entwickeln. Daher ist es für uns von entscheidender Bedeutung, einen gut skalierbaren Herstellungsprozess zu entwickeln, um große Patientenpopulationen mit GQ-303 und unseren anderen Produktkandidaten versorgen zu können", kommentierte Gauthier Poncelet, Manufacturing Manager bei GeneQuine. „Wir freuen uns darauf, mit Exothera zusammenzuarbeiten und ihre Expertise zu nutzen, um die Eignung des Scale-X-Bioreaktors für unseren Produktionsprozess zu evaluieren."

Zurück